REIMgeklickt
…hier rocken die Profis!

Alle Infos unter...

Play-Guitar.de

Gitarre online lernen bei Play-Guitar.de

© Michael J. Müller

Seit etwas über einem Jahr gibt es das Portal play-guitar.de

Hier bringt u. a. Michael Brettner Interessierten online das Gitarrespielen bei. Das neuste „Baby“ ist das Matthias Reim Songbook Vol. 1.

Michael J. Müller als Gründer war so nett, sich die Zeit zu nehmen, uns ein Interview in diesem Zusammenhang zu geben, sodass ihr einen kleinen Blick hinter die Kulissen erhaltet.

Wie kam es überhaupt zu der Idee mit dem Songbook und war es schwer die Musiker von Matthias für diese Idee zu begeistern?

Da mein Kompagnon Bretti bekanntermaßen bei Matthias in der Band spielt, lag diese Idee nahe. Am Anfang war das aber nur ein völlig diffuses Hirngespinst, nach dem Motto: Da müssten wir mal was mit Reim-Songs machen. Ich habe dann - witzigerweise auf der Rückfahrt vom Dresden-Konzert im Frühjahr - meine Gedanken sortiert und ein Konzept erarbeitet, das ich dem Management vorgestellt habe. Da habe ich offene Türen eingerannt und auch Matthias war sofort begeistert. Bretti und Frank sowieso :-) Also ich musst da niemanden überreden, im Gegenteil!

Am schwierigsten war es, alle Beteiligten terminlich unter einen Hut zu bekommen. Wenn Künstler und Musiker dauernd unterwegs sind und auch schon wieder Proben zur Tour anstehen, bleibt nur noch ein kleines Zeitfenster. Aber auch das haben wir irgendwie hinbekommen.

Wir haben übrigens zum ersten Mal in der Play-Guitar.de-Historie mit Frank einen Keyboard-Kurs veröffentlicht. 

© Michael J. Müller

Wie lange dauert es bis so ein Video zu einem Song im Kasten ist?

Länger als man glaubt! Am schnellsten waren die Takes mit Matthias im Kasten. Die Aufnahmen für Erklärfilme mit Bretti und Frank haben natürlich wesentlich länger gedauert, da steckt der Teufel schon mal im Detail. Wir haben ja z.B. versucht, die Songs für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichzeitig anzubieten, das war teilweise ein ganz schön großer Spagat. Wir haben pro Instrument jeweils 2 Tage gefilmt. Nach den Filmaufnahmen folgen Schnitt und die sogenannte PostPro (von Post Produktion), also Farbkorrektur, das Ersetzen der Green Screens und die Tonmischung. Das ist ungleich zeitintensiver als die eigentlichen Aufnahmen. Alleine das sogenannte Rendering - also das „Rechnen“ der fertigen Sequenzen dauerte pro 5 Minuten Videolänge an die 60 Minuten. Und dann müssen die fertigen Filme fürs Internet konvertiert, hochgeladen und in unser E-Commerce-System integriert werden. Viel Arbeit, die keiner sieht :-)

Was macht dir persönlich am meisten Spaß an der Zusammenarbeit und warum?

Das sind einfach tolle Menschen, mit denen es großen Spaß macht, konstruktiv zu arbeiten. Da geht es nicht um Eitelkeiten, sondern um das Endprodukt. Und das ist einfach klasse, wenn alle an einem Strick ziehen.

Wie die beiden Making Of-Videos zeigen, war das schon mal sehr lustig :-)

Making Of - Video 01

Making Of - Video 02

Mir war an der Produktion die „persönliche Note“ sehr wichtig, also die direkte Ansprache an den Fan. Wenn man sich das tolle Feedback ansieht, das wir bekommen haben, ist uns das glaube ich, ganz gut gelungen :-)

© Michael J. Müller

Was darf man 2015 von euch erwarten?

Da wird uns sicher noch ne ganze Menge einfallen! Wenn die Nachfrage von euch Fans gross genug ist, könnte es z.B. Teil 02 des Songbooks geben. Außerdem wird mit Elute noch einiges passieren, da haben wir vor einigen Wochen das Portal www.play-drum.de an den Start gebracht.

Es wird auch ein neues Songbook geben, diesmal mit Mr. EuroVision Johnny Logan, der uns zusammen mit seinem Sohn Jack an der Gitarre, seine 10 besten Songs beibringt. Die Aufnahmen sind bereits erfolgt, wahrscheinlich werden wir damit im Frühjahr online gehen. Übrigens unsere erste internationale Produktion (Englisch mit deutschen Untertiteln).

Und es gibt auch noch 2 weitere Lessons mit Bretti, die beide bereits aufgenommen sind und demnächst bei Play-Guitar.de veröffentlicht werden. Die Themen sind „Harmonielehre Teil 2“ und „Rhythm Guitar Basics“.

Du siehst, langweilig wird es uns nicht werden :-)

Welcher Song von Matthias gefällt dir ganz persönlich am besten?

Momentan „Verdammt für alle Zeit“ - einfach deshalb, weil ich den schon auf der Gitarre spielen kann :-)

Und das Riff von „Ich hab mich so auf dich gefreut“ klappt auch schon ganz gut, „Verdammt, ich lieb dich“ sowieso. Natürlich nur, wenn man keine professionellen Maßstäbe anlegt… Ein zweiter Bretti werde ich sicher nicht werden :-)